NGC 6960 – Cirrusnebel (Schleiernebel)

NGC 6960: Aufgenommen am 8″ ONTC-Newton nahe Stutgart

Mehr zu dieser Aufnahme

Diese Aufnahme war eher ein Verlegenheitsaktion am 11.09.2018. Eigentlich wollte ich ein anderes Objekt ablichten. Es ist jedenfalls mein erster Versuch dieses Objekt überhaupt aufzunehmen und ich muss sagen – hat doch funktioniert. Pro Kanal wurden 20 Minuten mittels der G2-8300sw mit externen  Filterrad im LRGB-Verfahren aufgenommen. Dazu etwa 20 Darks, 40 Bias und 8 Flats pro Kanal. Verarbeitung erfolgte mit Pixinsight. Im kommenden Jahr 2019 werde ich mit meinem neuen TS Photoline 80mm f/6, dieses Objekt erneut besuchen und ein “Widefield” erstellen.

Mehr Informationen zu NGC 6960

NGC 6960 ist der westliche Teile des Cirrusnebels und ist nur ein Teil des viel größeren Cygnusbogens, einer Ansammlung von Emissions- und Reflexionsnebeln, die laut Wikipedia in einer Entfernung von rund 1.500 Lichtjahren im Sternbild Schwan stehen. Es handelt sich dabei um die Überreste einer Supernova. Der Stern explodierten vor 8.000 Jahren.  Der abgebildete Teil des Cirrusnebels wurde von Wiliam Herschel 1784 entdeckt.
Im unteren Teil der Aufnahme sind, wenn auch schwach, weitere Nebelteile zu erkennen. Der große Stern in der oberen Bildhälfte ist 52 Cyg und ein Doppelstern. Seine Helligkeit beträgt 4.2 und steht in einer Entfernung von ca. 200 Lichtjahren.

 

GeräteBeschreibung
Teleskop8" ONTC Newton F/5 bei 1000mm, der Firma Teleskop Service
Montierung10Micron GM 1000 HPS
KameraMoravian G2-8300 FW
FilterLRGB-Filter von TS
Koma KorrekturTS GPU
Guidingunguided
SoftwarePixInsight / Photoshop CS6

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.